Fachunterricht

Neben der täglichen Freiarbeit von 8.00 Uhr bis 9.30 Uhr findet an der Schule Rönnkamp der Unterricht von 10.00 Uhr bis um 13.00 Uhr in der sogenannten gebundenen Form statt. Selbstverständlich achten wir auch in den Stunden des "Fachunterrichts" darauf, dass die Kinder motivierende und differenzierte Lernangebote erhalten, die ihren unterschiedlichen Lernentwicklungsständen entsprechen.

 

Zum besseren Verständnis sollen hier bald exemplarische Beispiele aus dem Fachunterricht beschrieben werden.

 

Mathematik

Im Mathematikunterricht arbeiten die Kinder am Rönnkamp mit dem Lehrwerk Einstern und dem Matinko-Programm. Unsere Kinder können aber auch den Garten vermessen und die Größe der Pflanzkisten berechen wie beim Projekt zum Bau der Hochbeete, auf dem Schulhof Einmaleins-Reihen hüpfen und die Länge der Sprünge vergleichen, das Zählen auf den Treppenstufen üben oder in der Aula mit den Materialien der Geometriewerkstatt arbeiten.

Deutsch

Die Kolleginnen am Rönnkamp kümmern sich intensiv darum, den Kindern der Schule Freude am Lesen zu vermitteln. Dies wird am Rönnkamp auf vielfältige Weise getan:

 

Jeden Tag wird in allen Klassen in der Zeit des gemeinsamen Frühstücks vorgelesen. Auch wenn nicht alle Kinder die Tradition des Vorlesens zu Hause noch erleben, im Rönnkamp hören sie spannende Geschichten, die ihre Fantasie anregen sollen.

 

Die Schule verfügt über eine gemütliche, gut ausgestattete Bücherei, die in Elterninitiative geführt wird. Jährlich werden die Bücher ergänzt und zum Teil erneuert. In fast jeder Pause öffnen Eltern die Tür der Bücherei und Kinder dürfen dort lesen oder sich Bücher ausleihen. Seit der Umbau der Schule abgeschlossen ist, findet auch die Frühbetreuung dort statt.

Im Förderprogramm "Fördern statt Wiederholen" ist die Leseförderung und die Betreteuung einzelner Kinder durch die Lesementoren von Mentor e.V. fest verankert. Alle teilnehmende Kinder genießen die Zeit, die sich ein Erwachsener für sie nimmt, um mit ihnen gemeinsam die Lesefähigkeit zu verbessern.

 

Viele Kinder der Schule Rönnkamp lesen auch zuhause viel. Dabei hilft das Antolin-Programm, Inhalte von Büchern  zu verstehen, weil Fragen zu Büchern am Computer beantwortet werden. Für einige Kinder ist diese Form ein zusätzlicher Anreiz.

 

Am Hamburger Wettbewerb der "Lesetürme" nahmen bislang zwei Klassen mehrmals teil. Jedes Mal ist des allen Kindern gemeinsam gelungen, so viel zu lesen, dass sie erste Plätze bei den Wettbewerben gewonnen haben. Durch den Erfolg winkten nicht nur Ehrungen und tolle Preise, sondern auch das Gefühl mit der eigenen Leseleistung zum Erfolg beigetragen zu haben.

 

Wir hatten auch schon Besuch von der Lese-Lotte, die eine große Kiste mit Büchern in einer Klasse gelassen hat. Jedes Kind konnte sich ein eigenes Buch aussuchen.

Besondere Erlebnisse sind jedes Jahr im November die Autorenlesetage. In jede Klasse kommt eine Autorin oder ein Autor und stellt dort ein eigenes Buch vor. Es ist für alle Kinder interessant, Menschen kennenzulernen, die von Beruf Schriftsteller sind. Immer neue Geschichten regen die Fantasie der Kinder an und machen so Lust, zu lesen oder vielleicht auch selbst Geschichten zu schreiben.  

Englischunterricht

Am Rönnkamp erhalten die Kinder von der Vorschule bis zur 4. Klasse Englisch-Unterricht. Der Schulverein unterstützt die Arbeit in den beiden Vorschulklassen.

Kunstunterricht in Klasse 2

Auch im gebundenen Unterricht werden alle Räume und Flure genutzt. Während viele Kinder im Werkraum ihre Bilder malen, nutzen andere den Flur, um die fertigen Aufgaben zu ordnen und zu verteilen.

Psychomotorik

Von der Vorschule bis zur 2. Klasse ist ein wichtiges Element des Sportunterrichts die Bewegungsfreude aller Kinder zu unterstützen. Alle Kinder lieben diese Stunden, in denen sie nach Herzenslust in der Turnhalle bekannte, aber immer wieder auch neue Bewegungserfahrungen sammeln können.