Aktuelles

*Texte in schwarzer Schrift sind von der Schulleiterin, 

*Texte in blau wurden von Kindern, Kolleginnen oder Eltern geschrieben.

Termine im September

Im September finden viele Treffen statt, die für das Schulleben sehr wichtig sind:

 

03.-07.09.2018 Schulwoche
  • Klassenfahrt Klassne 4a und 4b

13.09.2018

 

 

 

 

19.30 Uhr - 22.00 Uhr

 

 

 

 

  • Jahresversammlung Schulverein
  • Elternvollversammlung                       Wahl des Elternrates
  • Elternratsitzung                           Wahl zur Schulkonferenz

20.09.2018

 

20.00 Uhr - 22.00 Uhr

 

  • Pädagogischer Elternabend        "Richtig schreiben"
21.09.2018 14.00 Uhr - 16.00 Uhr
  • AG Inklusion
25.09.2018 Schulvormittag
  • Schulfotograf
27./28.09.18 Schultag
  • Kunstaktionsfest

AG Inklusion

Die AG Inklusion hat am Freitag Nachmittag getagt. Eltern, GBS, Lehrerinnen und viele Kinder haben an der Sitzung teilgenommen. Vier Kinder aus Klasse 4a und Klasse 4b sind gekommen. Ganz besonders für uns ist, dass alle vier ehemalige Schülerinnen und Schüler vom Schuljahr 2017/18 zur AG gekommen sind, obwohl sie jetzt schon in 5. Klasse der Stadtteilschule oder des Gymnasiums gehen.

 

Wir haben über das Pilotprojekt "Schwerpunktschulen stärken" gesprochen und alle Gruppen haben sich überlegt, in welchen Bereichen die Schule arbeiten soll, wenn wir uns für eine Bewerbung entscheiden. Die Kinder wollen bei der nächsten Sitzung Fragen für eine Kinderbefragung sammeln.

 

Wir haben über das Raumkonzept für die Bücherei und das Gartenhaus gesprochen und wie wir die Lernzeit im Ganztag so gestalten, dass die Kinder am Nachmittag auch individuelle Aufgaben bearbeiten können. 

JüL in der Freiarbeit

Nach dem Schulstart im August arbeiten die JüL-Kooperationsklassen eifrig und konzentriert. Jeden Tag in der Zeit von 8.00 Uhr bis 9.30 Uhr lernen und arbeiten die Kinder aus zwei Partnerklassen gemeinsam. Dabei werden in allen Jahrgängen Aufgaben aus den Fächern Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und Englisch bearbeitet.

Je nach Aufgabenstellung ist es sinnvoll alleine, zu zweit oder in einer Kleingruppe zu arbeiten. Dabei ist nach Absprache die ganze Schule ein Ort, an dem gelernt wird. Jedes Kind darf auch entscheiden, ob es im Stehen, Sitzen oder Liegen arbeiten will. Es gibt dabei aber eine wichtige Regel: " Ich bin so leise, dass kein anderes Kind gestört wird."

Bei den Sachunterrichtsprojekten forschen Klein und Groß gemeinsam. Die Aufgabe der Großen ist es alle Versuche schriftlich zu dokumentieren, die Kleinen dürfen malen, was sie gesehen haben.

Am Ende einer Freiarbeit räumen alle Kinder auf und schreiben in ihr Heft, was sie gearbeitet haben. Oft treffen sich alle Kinder im Kreis, stellen sich gegenseitig vor, welches Thema sie bearbeitet haben und bewerten ihr eigenes Arbeitsverhalten. Dabei gibt es auch Rückmeldungen aus der Gruppe, wenn sich ein Kind noch nicht so gut selbst einschätzen kann.

Morgenmusik und Frühsport

Im vergangenen Schuljahr haben die Kinder am Rönnkamp zweimal in der Woche den Tag mit dem Morgensingen begonnen. In diesem Schuljahr treffen sich interessierte Kinder entweder zum gemeinsamen Singen am Donnerstag oder zum gemeinsamen Frühsport am Dienstag. Nach einer Viertelstunde gehen sie dann leise in ihre Klassen, in denen ihre Mitschülerinnen und Mitschüler schon mit der Freiarbeit begonnen haben.

GBS Standortbesuch

Am 13.09.2018 kommt die Schulaufsicht. Das Thema des Besuches ist die Zusammenarbeit von der Schule und dem roten Kreuz-Kiju in der Beschulung und Betreuung der Kinder.

Befragung Lernzeit

Täglich gibt es an der Schule Rönnkamp eine Lernzeit. Jeden Tag von 14.00 Uhr bis 14.45 Uhr soll für die Kinder die Möglichkeit bestehen, in Ruhe Lernaufgaben zu bearbeiten. Wir haben darum gebeten, alle Wünsche zur Lernzeit aufzuschreiben. Es gibt eine Tafel für die Kinder, eine für die Eltern, eine für die GBS-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und noch eine Tafel für die Lehrkräfte und Erzieherinnen vom Vormittag. Am 5. September schauen wir uns die Ergebnisse gemeinsam an und überlegen, was wir an der Lernzeit besser machen können.

Klassenfahrt

In der ersten Septemberwoche fahren Klasse 4a und Klasse 4b auf Klassenfahrt. Es dauert eine Weile, bis alles im Bus verstaut ist. Alle Kinder sind aufgeregt und freuen sich auf die besonderen Tage in Bad Segeberg. Im Sachunterricht haben die Kinder schon viel über Fledermäuse gelernt. Jetzt wollen sie die Tiere in den Fledermaushöhlen kennenlernen und beobachten. Neben dem Sachunterrichtsthema stehen Bewegung an der frischen Luft, das Gruppenerlebnis, das Erlernen und Festigen sozialer Kompetenzen und viel Spaß auf dem Stundenplan. Alle Eltern sagen "Tschüß, bis Freitag!"

Pause?

Manchmal sagen Bilder mehr als viele Worte. In der zweiten Pause nahm sich ein Mädchen aus der Vorschulklasse Straßenkreide und schrieb eifrig. Na, wenn das die Pausenbeschäftigung ist, kann man das Klingeln am Ende der Pause schon mal überhören. Auf jeden Fall ist das Kompliment bis zum nächsten Regen auf dem Schulhof gut zu lesen. Und auch Oma bekommt ein Denkmal.

Die ersten Schultage

Endlich dürfen die Erstklässler zur Schule gehen. Am Rönnkamp lernen von 8.00 Uhr bis 9.30 Uhr die Erstklässler gemeinsam mit den Großen aus Klasse 3. Schon am dritten Schultag arbeiten die Kinder der 1. Klasse ganz selbstverständlich, eifrig und konzentriert. Und falls mal was nicht klappt oder es eine Frage gibt, ist der Pate oder die Patin aus der 3. Klasse immer in der Nähe. Dabei ist es egal, ob der Inhalt mit Montessorimaterial auf dem Fußboden, im Heft am Tisch oder auf der Bank  zusammen erledigt wird. Am Ende der Einheit wird besprochen, was jede und jeder heute gearbeitet hat.

Spenden zur Einschulung

Bei den zwei Einschulungsfeiern wurde reichlich gespendet. Die Klassenkassen der beiden 4. Klassen freuten sich über je 122,61 € zur Aufstockung ihrer Kasse für die Klassenfahrt. Die Kinder vom Rönnkamp freuen sich zudem über 570,22 €. Das Geld soll ein Beitrag sein, um bald eine Wassenanlage mit einer Pumpe im Sandspielbereich zu finanzieren. Wir bedanken uns bei allen Spendern.

Einschulung in die Vorschule

Am Mittwoch, den 22. August 2018 waren viele Kinder, Eltern und Großeltern ganz aufgeregt. Die Zeit des Kindergartens ist vorbei. Auf dem Weg in die Schule zeigte die Klasse 3b eine Piratenstück. Die Piraten haben festgestellt, dass es wichtig ist, stark zu sein, aber mit Köpfchen und Lesenkönnen kann man viel erreichen. Ich bin davon überzeugt, dass Die Vorschulkinder das schon gewusst haben und sich deshalb auf die Schule freuen.

 

Einschulung 1. Klasse

In Hamburg wurden alle Kinder am 20. August in die 1. Klassen eingeschult; so auch am Rönnkamp. Alle 48 Kinder kamen mit großen Schultüten und gut gefüllten Schulranzen zu ihrem ersten Schultag. Bei strahlendem Sonnenschein verfolgten die Kinder und ihre Familien das Theaterstück. Die Kinder der Klasse 3a hatten fleißig geprobt, ein tolles Bühnenbild gemalt und sich gemeinsam überlegt, welche Kostüme besonders schön aussehen, um die Geschichte von der Prinzessin Schlafittchen aus dem Schlummerland und dem Traumfresserchen auf der Bühne zu erzählen. Das war ein voller Erfolg! Die Eltern der Klasse 4a hatten Kuchen gebacken und Kaffee gekocht, damit den Eltern und Großeltern das Warten auf ihre Kinder während der 1. Schulstunde versüßt wurde. 

Die Bilder sind bei der Generalprobe entstanden.

Das Schuljahr 2018/19 beginnt

Das Ferienprogramm geht dem Ende entgegen. Die Fenster sind frisch geputzt und die Vorhänge gewaschen. Wir freuen uns auf die ersten Schultage und die neuen Erstklässler.

Ferienzeit am Rönnkamp

Schule einmal ganz anders. Die Kinder genießen die Schule während der Ferienbetreuung und gestalten die Schule um. Kreativ werden die Sitzmöbel zu Liegewiesen oder Bauten umfunktioniert. Endlich hat man einmal Zeit, Dinge in Ruhe zu Ende zu machen, und wenn das mehrere Tage dauert, ist das auch egal. Wenn es draußen zu heiß ist, kann man auch in der Aula unterm Sonnenschirm sitzen. Wir finden, dass das eine gute Idee ist.

Am Rönnkamp sagt man "Tschüss!"

In diesem Sommer verlassen 46 Kinder und 4 Lehrerinnen den Rönnkamp. In einem bunten Bühnenprogramm verabschieden sich die Kinder voneinander in die Sommerferien.

In beiden 4. Klassen blicken die Lehrerinnen und die Kinder zurück auf die vergangenen gemeinsamen 4 Jahre. Auch dabei sind wunderschöne Erinnerungsstücke entstanden, die intensiv bestaunt werden.

Übernachten in der Schule

Zum Schuljahresende gab es noch ein Schlaffest für die ersten zwei JÜL-Klassen vom Rönnkamp. Kurz bevor die 4a die Schule verlassen hat, haben die Lernpartner sich mit einer aufregenden Aktion voneinander verabschiedet. Nach einem Spielenachmittag mit den Eltern gab es eine große Tafel mit einem leckeren Buffet auf dem Schulhof.

In den Schlafsäcken wurde es am Abend richtig gemütlich.

Und am nächsten Morgen freuten sich alle auf ein Frühstück im Sonnenschein.

Auch an diese gemeinsame Aktion werden sich alle großen und kleinen JÜL-Kinder noch lange erinnern!

Ein herzliches Dankeschön an die Klassenleitungen, die das Schlaffest organisiert haben.

Smartphone, Smartwatch, Tablet & Co.

Sinnvoller Umgang mit dem Internet

Am Donnerstag, den 28. Juni hatten wir Frau Giese als Expertin für einen Elternabend zum Thema "Umgang mit neuen Medien" eingeladen. Zu diesem Elternabend waren alle Eltern der 3. und 4. Klassen herzlich eingeladen. Auch andere interessierte Eltern kamen in den Musikraum, um sich über das Thema zu informieren und auszutauschen.