Der Unterricht

Der Unterricht an der Schule Rönnkamp hat verschiedene Elemente. Im ersten Block steht Freiarbeit auf dem Stundenplan. Somit startet jeder Morgen mit individueller Arbeit, die die Kinder zum Teil in Absprache mit den Lehrerinnen und zum Teil nach eigenen Interessen gestalten. In der Freiarbeit sollen Unterrichtsinhalte aus Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und Englisch bearbeitet werden.

 

Im zweiten und dritten Block findet der Unterricht nach Fächern in der eher "klassisch gebundenen Form" statt.

 

Für das Konzept "Fördern- und Fordern" sind wir bemüht, möglichst viele Kursangebot während der Freiarbeit stattfinden zu lassen.

 

Fernunterricht zuhause

Die Kolleginnen der Schule Rönnkamp haben zusammen überlegt, wie alle Kinder gut lernen können, auch wenn sie wegen Corona in der Klasse zuhause lernen müssen. Es gibt von den Lehrerinnen gepackte Arbeitspakete, Videokonferenzen in Kleingruppen und Telefonate mit den Kindern oder Eltern. Das haben wir schon ein paar Mal ausprobiert. Leider haben wir immer noch nicht genügend Tablets oder Laptops, die wir Kindern für zuhause mitgeben können. Wer kann uns helfen?

Singen oder Frühsport am Morgen .....

Eingangsphase am Rönnkamp. Die Kinder können sich an zwei Tagen entscheiden: Gehe ich sofort in die Klasse und beginne mit meinen Aufgaben in der Freiarbeit oder starte ich den Tag in der Aula. Dort treffen sich am Dienstag alle Kinder, die gerne gemeinsam singen. Von 8.00 Uhr bis 8.15 Uhr singt Frau Hartung mit Groß und Klein bekannte und neue Lieder. Ob mit Body-Percussion untermalt oder im Kanon gesungen, dafür muss man schon ganz schön "ausgeschlafen" sein. Seit Februar 2020 starten am Freitag viele Kinder nach einem Frühsportangebot mit Frau Wainowski in die Freiarbeit. Um 8.15 Uhr verabschieden sich alle und gehen fröhlich und beschwingt an die Arbeit.